Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

weitere Termine


4.07.15 22:00 Alter: 3 Jahr/e

Ein heißer Tag

Kategorie: Einsätze
Von: Markus E.

Eingesetzt: RTW

Für Samstag,den 04.07.2015 hatten die Metrologen Temperaturen von bis zu 35 Grad angesagt. Dies bedeutet, dass mit mehr RTW Alarmen für hilflose Patienten zu rechnen ist und auf Grund der Trockenheit Wald- und Grasnarbenbrennde entstehen können. Die Freiwillige Feuerwehr Heiligensee wurde inder Zeit von 11 - 16 Uhr zwei mal mit dem RTW alarmiert. Um ca. 19.30 staunten die Kameraden als die Pieper ansprangen und als Ziel für den RTW die Hubertusallee in Grunewald anzeigte. Über die Stadtautobahn eilten die Kameraden zum Einsatzort. Dort eingetroffen erfuhren sie vom parallel alarmierten LHF, dass der Patient sich vor Eintreffen entfernt hat. Der RTW Heiligensee meldete sich direkt einsatzbereit und bekam direkt um 19.58 einen Blitz nach Lichterfelde in den Ostpreußendamm. Dort sollte eine gewaltätige Person sein. Parallel war das LHF aus Steglitz alarmiert. Dort eingetroffen wurde eine angetrunkene Frau angetroffen, welche Vital nicht bedroht war und auch nicht gewaltätig. Die Frau wurde der Polizei übergeben. Auf der Fahrt zurück wurde ein haltender Polizeiwagen neben einer auf dem Gehweg liegenden Frau gesehen. Die Kameraden fragte nach, ob Hilfebenötigt wird und dies war so. Das Mädchen war den ganzen Tag am Strand und hatte nun die Symptome eines Sonnenstichs. Der Leitstelle wurde die Adresse in Lankwitz mitgeteilt. Zur Behandlung brachte der RTW das Mädchen ins St. Marien Krankenhaus. Von dort fuhr der RTW direkt zur Wache nach Heiligensee zurück und war dort um 21.30 Uhr einsatzbereit in der Halle. Es gab eine erhöhte Anzahl an RTW Alarmen, worauf RTWs von weiterher anrücken mussten.